Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Selbstlernkurse

Bei heutige Bewerbungen nehmen sich die Bewerber so viel Gestaltungsfreiraum wie noch nie. Leider finden manche keine Grenze, meinen es "Besonders", anders als viele andere machen zu wollen. Was dabei oft herauskommt ist viel zu überfrachtet mit grafischen, farblichen oder anderen vermeintlichen Rafinessen, dieaber eher vom eigentlichen Lebenslauf ablenken. Auch beim Layout gilt: "Weniger ist mehr".

 

"Es hat alles einen Anfang. Es hört alles einmal auf! Und das was dazwischen liegt nennt man Lebenslauf..." so ähnlich von H. Knef. 

In der heutigen Zeit gibt es viel Gestaltungsspielraum im Lebenslauf. Aber verschiedene Standarts sind eben doch im Lebenslauf zu beachten: 

 

 
Machen Sie sich Ihre Gehaltsziele klar, bevor Sie in die Verhandlungsgespräche gehen. Dazu machen Sie sich im Vorfelde Gedanken:
  • Wie hoch ist die Differenz Ihres Ziels zum jetzigen Gehalt? 
  • Was macht das aus: Pro Jahr in Summe und Prozent, pro Monat in Summe und Prozent. 
  • Welche neuen Aufgaben streben Sie an? 
  • Würden Sie sich selbst mehr Gehalt zahlen? 
Wir möchten Ihnen verschiedene Methoden vorstellen, mit denen Sie souverän mit Lücken in Ihrem Lebenslauf  umgehen.
 
Kaschiermethode
  • Sie tarnen Lücken, in dem Sie andere Jobs – z.B. eine Reihe von Jobs im Ausland - zusammenziehen und die nicht belegte Zeit darin verschwinden lassen. Das ist vollkommen legitim. Es muss auch nicht mehr jede Episode ihres Berufslebens nachgewiesen werden.
Bei E-Mail Bewerbungen gibt es verschiedene Fallen.
 
Falle 9: Die E-Mail kommt nie an
 
Schnell passiert ein Dreher in der Empfängeradresse oder Ihnen fallen Zwischenbescheide wie „Mail Delivery“ nicht auf.
Solche Zustellprobleme können auch zeitweise bestehen und müssen nicht bedeuten, dass die Adresse falsch ist. Vielleicht ist auch nur das Postfach des Emfpängers voll.
 

typische Fallen bei E-Mail Bewerbungen

 

Falle 8: Anhang ist zu groß

Unternehmen haben oft interne Grenzen, bis zu denen sie Bewerbungen per E-Mail akzeptieren. Die Grenze liegt zwischen zwei bis fünf MB. Wenn Sie also Datenmonster schicken, kann es passieren, dass diese gar nicht beim Empfänger ankommen. 

 

 
typische Fallen bei E-Mail Bewerbungen:
 
Falle 5: Ihre Unterlagen lassen sich nicht öffnen
 
Nicht wenige Bewerber schicken Ihre Anschreiben und Lebensläufe in seltsamen und 

Seiten