Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Tipps rund um Karriere und Bewerbung

Das digitale Zeitalter entwickelt sich rasant vorwärts. Der technische Fortschritt bringt uns ein verändertes Leben. Ob es immer besser für uns ist?
Unsere Autos, Tablet-Computer, Smartphons sind mit allen möglichen Raffinessen ausgestattet  und in fast allen Bereichen durchziehen digitale Technologien unseren Alltag zu Hause. Das Wissenschaftsjahr 2014 nimmt die Digitalisierung unserer Welt in den Fokus. Das bringt viele Diskussionen über die weitere Entwicklung der Technologien und die Folgen, Aussichten und Probleme auf den Weg.
 

Entwicklung fängt damit an, dass ich mein Denken ändere oder beginne über meinen Werdegang nachzudenken. Entwicklung ist Reflektion über mich, über meine Fähigkeiten, Werte, Motive und Stärken. Das fängt bereits in der Schule an.

Nach Studium oder Ausbildung und eventuell auch zwischendurch werden Fragen über die individuelle Weiterentwicklung aufgeworfen.

Unzufriedenheit im Job, in einer völlig unbekannten Branche Erfahrungen sammeln wollen, Jobpausen auf Grund der Kinder oder Krankheiten,  Jobverlust oder, oder...? Gründe, das bisherige Berufsleben zu überdenken und sich neue berufliche Ziele zu suchen gibt es viele. Bevor man blind irgendwelche voreiligen Schritte geht ist es jedoch sinnvoll sich zu informieren, in welche Richtung sich der Arbeitsmarkt überhaupt entwickelt.

Klar, bestimmte Berufsgruppen, Anwälte, Lehrer oder Apotheker müssen ihr Wissen permanent aktualisieren und immer auf dem Laufenden sein. Sie haben eine Weiterbildungspflicht.
Auch in Bereichen, in denen immer wieder mit neuer Technik gearbeitet wird, müssen sich die Mitarbeiter ständig weiterbilden. In einer Zeit, in der der technische Fortschritt und die Globalisierung bestimmend sind, wird es immer wichtiger, sein eigenes Wissen ständig auf den neuesten Stand zu bringen.
 

Doch in  anderen Bereichen ist es nicht so klar, ob eine Weiterbildung sein muss.

Wie sind Sie auf unser Unternehmen gekommen?

„Ich habe mir die gesuchten Produkte und dazu die herstellenden Unternehmen im Internet

herausgesucht. Dann über XING die Geschäftsführer und  leitenden Ingenieure gefunden  und deren Netzwerke angesehen. So bin ich auf Ihr Unternehmen und Sie gestoßen.“

 

Positionierung bedeutet, Position zu beziehen. Das heißt Stärken und Qualitäten Ihres Angebotes so herauszustellen, dass sich Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung von anderen positiv abhebt, einfach anders ist und die anvisierte Zielgruppe anspricht. Die große Kunst bei der Positionierung ist Klarheit zu schaffen und sich zu spezialisieren.  Dabei gilt es immer wieder aufs Neue branchenspezifisch, konjunkturell und bezogen auf die Zielgruppe abzuwägen. Visualisieren Sie Ihre Positionierung in einem Dreieck.  

Claudia möchte ihre Ernährung umstellen, Hans endlich seinen Job wechseln, Karin will lernen, „nein“ zu sagen, Peter seine Vertriebsangst überwinden und Onkel Rainer aufhören zu rauchen.Was haben die Personen gemeinsam? Sie wollen etwas in  ihrem Leben nachhaltig und wirklich verändern. Gute Vorsätze haben viel Menschen, manchmal intensiver, manchmal weniger ernst. Oft zum Jahreswechsel kommt bei vielen Menschen das Thema Veränderung auf.

Bist Du AbiturientIn? Haben Sie ein Kind, das kurz vor dem Schulabschluss steht? Dann ist jetzt für Dich bzw. für Ihren Sohn oder Tochter eine sehr besondere und entscheidende Zeit. Große Worte, die gerade in der heutigen Zeit wirklich Angst einjagen können. Es gibt viele besondere Abschnitte im Leben. Mein Sohn ist jetzt am Anfang seiner Schulzeit. Bei ihm sieht „der Ernst des Lebens“ noch anders aus. Obwohl, laut seiner Lehrerin nimmt er die Schule zu wenig ernst. Meiner mittleren Tochter steht mit dem Schulwechsel auf das Gymnasium auch ein aufregender Schritt bevor.

Seiten