Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Zurück in den „alten“ Job, so schaffen Sie es!

 
Das sind die Fakten:
Maximal drei Jahre dürfen Sie zu Hause bleiben, bis zu 14 Monate gibt es Elterngeld. Einige Bundesländer zahlen danach noch ein Landeselterngeld. In Betrieben mit mehr als 15 Beschäftigten haben Mütter und Väter nach der Elternzeit ein Anrecht auf einen Teilzeitplatz. Allerdings dürfen keine betrieblichen Gründe dagegen sprechen. Bei kleineren Unternehmen sind solche Gegengründe leider schnell zu finden. Das Recht auf eine Teilzeitstelle gilt übrigens auch für Mitarbeiterin leitenden Positionen.
 
 
Führen Sie im Vorfelde ein ausführliches Gespräch mit dem Chef!
Besprechen Sie mit Ihrem Vorgesetzten die Anzahl der Wochenstunden. 
Schildern Sie ihm klar Ihre Situation und was geht und was nicht. 
Machen Sie ihm Angebote. Können Sie vielleicht auch ein paar Stunden im Home Office arbeiten, gibt es einen Tag, an dem zum Beispiel die Großeltern einspringen. Sie können auch den Vorschlag von Jobsharing unterbreiten. 
Zeigen Sie Engagement, dass wird Ihnen garantiert positiv ausgelegt.
 
 
Denken Sie auch daran!
Planen Sie mit dem Partner, mit der Familie oder Freunden: Wer kann mich unterstützen bei der Kinderbetreuung? Betreuung nach 17 Uhr? Oma‐ Services? Babysitter? Ersatzbabysitter? 
Was ist bei Krankheitsfällen, in Schulferienzeiten? 
Haben Sie immer einen Plan und eine Unterstützung B parat.
 
 
Planen Sie Ihre Rückkehr bereits während der Schwangerschaft!
Informieren Sie im fünften Schwangerschaftsmonat Ihren Vorgesetzten, danach eventuell auch die Personalverwaltung. Nutzen Sie das Gespräch, um die eigene Rückkehrmotivation und Ihren möglichen Wiedereinstiegstermin klar zu kommunizieren!
Planen Sie Ihre Rückkehr, um sich auch spätere Ansprüche, z.B. auf Arbeitslosengeld, zu sichern.
Erstellen Sie eine Arbeitsplatzbeschreibung mit dem genauen Stand Ihrer Tätigkeiten. Legen Sie diese Ihrem Chef vor.
Welche Kollegen können während der Elternzeit Teile Ihrer Arbeit übernehmen?
Besteht die Möglichkeit auch weiterhin einen kleinen Teil im Home Office zu machen?
Nehmen Sie während der Elternzeit an firmeninternen Fortbildungen teil und halten Sie den Kontakt zum Unternehmen.
Kommunizieren Sie in der Firma, dass Sie ansprechbar bleiben, wenn es Fragen zu Kunden und Ihrem Aufgabenbereich gibt
 
Kategorie: Wiedereinstieg