Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus?

Die Welt um uns herum ist nicht erst seit der Digitalisierung in dauerhafte Bewegung geraten. Das hat auch unmittelbare Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Schon seit Jahren geistert der Begriff von der „Generation Y“ durch Magazine und Blogs. Doch lässt sich Karriere wirklich noch planen? Wie sehen die Jobs der Zukunft aus? KEXPA sprach mit Svenja Hofert, Karriereexpertin und Autorin des Ratgebers „Erfolgreich in der Jobwelt der Zukunft“.

 

KEXPA: Lässt sich Karriere planen?

Svenja Hofert: Wer planen will, muss wissen, womit, unter welchen Voraussetzungen, in welche Arbeitswelt hinein. Also sucht man nach einer Lösung für eine Gleichung, die ausschließlich aus Unbekannten besteht. Planwirtschaft funktioniert nicht und manche Antworten finden sich nur Fragen. Die Karriere von morgen kennt keine vorgezeichneten Wege.

 

KEXPA: Wie lässt sich herausfinden für welche Art von Job ich geeignet bin?

Svenja Hofert: Hängen Sie Ihren Wunsch nach einem Plan an den Nagel. Gehen Sie stattdessen auf Entdeckungsreise, halten Sie die Augen auf, recherchieren Sie, probieren Sie aus, machen Sie Fehler. Schauen Sie sich näher an, was sich gut anfühlt. Das ist vielleicht nicht unbedingt der Traumjob oder die Top-Karriere, aber einer, der Spaß macht. Es muss ja nicht gleich fürs ganze Leben sein.

 

KEXPA: Wie passen denn die Vorstellungen der Generation Y auf den heutigen Arbeitsmarkt?

Svenja Hofert: Das aktuelle Karrieredenken passt nicht mehr mit der Arbeitsmarktentwicklung zusammen. Hierarchien brechen zusammen, Führungspositionen schmelzen wie das Eis in der Antarktis. Das alte Karriereleiter-Korsett engt nur ein. Wenn Sie in einer Position genug gelernt und erfahren haben müssen Sie sich fragen: Was interessiert mich jetzt? Was fehlt mir noch persönlich und fachlich? So finden Sie Ihr Ziel und auch Ihren Weg.

 

KEXPA: Wie werden wir denn in Zukunft arbeiten?

Svenja Hofert: Wir sind bereits mitten im digitalen Kapitalismus, bei dem Effizienz und Wissen alles dominieren. Schon bald wird ein neuer Managertypus aktiv sein, der nicht führt und kontrolliert, sondern organisiert und ermöglicht. Das wird die Kultur von Firmen von Grund auf völlig verändern. Spezialisten und Kommunikatoren werden immer stärker nachgefragt werden.

 

Bildnachweis: flickr.com User Andrew Coulter Enright

Kategorie: Selbstlernkurse