Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Wichtige Facts über das Layout im Lebenslauf

Bei heutige Bewerbungen nehmen sich die Bewerber so viel Gestaltungsfreiraum wie noch nie. Leider finden manche keine Grenze, meinen es "Besonders", anders als viele andere machen zu wollen. Was dabei oft herauskommt ist viel zu überfrachtet mit grafischen, farblichen oder anderen vermeintlichen Rafinessen, dieaber eher vom eigentlichen Lebenslauf ablenken. Auch beim Layout gilt: "Weniger ist mehr".

 

Hier die wichtigen Standards beim Layout

  • Üblicherweise blickt der Leser in Z-form über einen Brief, wichtig ist demzufolge, was oben links steht.
  • Ein Foto, optional oben rechts verankert, lenkt die Aufmerksamkeit auch nach rechts.
  • Auch der Abschluss der Seite ist wichtig. 
  • Setzen Sie die Akzente dort, wo sie Sinn machen. 
  • Betonen Sie beispielsweise Funktionen, Abschlüsse oder Erfolge, nicht aber Daten und Firmennamen. 
  • Die wirkungsvollste Hervorhebung von Aussagen ist fett, danach kommt kursiv und dann unterstrichen. Verwenden Sie nicht mehr als zwei verschiedene Formen der Hervorhebung. 
  • Akzentuieren Sie immer dieselben Aspekte mit Ihrer Hervorhebung (also z.B. immer nur die Abschlüsse), mischen Sie nicht. 
  • Wählen Sie eine Schriftgröße, die nicht kleiner ist als 10 Punkt. Bei manchen Schriften nicht kleiner als 11 Punkt (z.B. Calibri). 
  • Wählen Sie eine Schrift, mit der Sie sich gut identifizieren können.
  • Die Times New Roman wirkt konservativer als eine Arial oder Cambria. 
  • Wir empfehlen Calibri oder Verdana.
  • Für die Überschriften (Rubriken) können Sie unter Umständen eine andere Schrift wählen oder die im Fließtext genutzte Schrift verändern. 
  • Vermeiden Sie alles, dass die Aufmerksamkeit ablenkt, beispielsweise schattierte Schriften oder Hintergründe.
  • Kleine Gestaltungen sind aber OK, sofern Sie zu Job und Unternehmen passen. Zu opulentes Layout lenkt vom Inhalt ab. 
 

 

Kategorie: Selbstlernkurse