Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Und dann beginnt der „Ernst des Lebens“

Bist Du AbiturientIn? Haben Sie ein Kind, das kurz vor dem Schulabschluss steht? Dann ist jetzt für Dich bzw. für Ihren Sohn oder Tochter eine sehr besondere und entscheidende Zeit. Große Worte, die gerade in der heutigen Zeit wirklich Angst einjagen können. Es gibt viele besondere Abschnitte im Leben. Mein Sohn ist jetzt am Anfang seiner Schulzeit. Bei ihm sieht „der Ernst des Lebens“ noch anders aus. Obwohl, laut seiner Lehrerin nimmt er die Schule zu wenig ernst. Meiner mittleren Tochter steht mit dem Schulwechsel auf das Gymnasium auch ein aufregender Schritt bevor. Sie hört schon genauer zu, wenn ihre große Schwester von ihren Lehrern und ihrem Schulalltag erzählt. Auch auf meine große Tochter kommt mit dem Wechsel von der Unterstufe zur Mittelstufe eine neue Herausforderung zu, die mit vielen Veränderungen und Überlegungen einhergeht. So wie es sich oft anhört und anfühlt, hat man das Gefühl es sind lebensentscheidende Züge, ob nun Spanisch oder doch besser ein technischer Zweig.

Du oder Ihr Kind ist da schon einen großen Schritt weiter. Dir gehen wahrscheinlich Fragen durch den Kopf wie:  Was passt zu mir? Ist dieser Job überhaupt noch zukunftstauglich? Kann ich damit gutes Geld verdienen? Gibt es viel Konkurrenz? Reicht überhaupt mein NC? Wie kann ich meine Stärken nutzen? Welche Stärken habe ich überhaupt? Auch viele Ängste machen sich breit, die bei den heutigen jungen Erwachsenen nicht selten Burnout-Symptome hervorrufen und den Schlaf und die Lebensfreude rauben.

 

Gut funktionierende Stresskiller

  • Nicht erst nach der Schule mit dem Weg „Danach“ beginnen. Bereits im letzten Schuljahr in verschiedene Branchen reinschnuppern.
  • Entwerft einen Fragebogen, auf dem ihr berufliche Richtungen, die Euch vage vorschweben, auflistet.
  • Sprecht mit Berufserfahrene und Branchenexperten. Geht dabei auch zu unbekannten Menschen.
  • Beschäftige Dich mit Dir: Wer bin ich? Was treibt mich an? Auch Fragen zu deinem Können und ein Stärkenvergleich sind wichtig. Dabei geht es nicht um den Vergleich von Noten sondern welche Schwerpunkte spielen für mich eine Rolle. Bin ich eher der aktive Typ, welcher handelt und sich präsentiert oder ein Mensch, welcher aus dem Hintergrund heraus agieren will? Was interessiert mich und welche Werte sind für mein Leben wichtig? Auch wenn sich im Laufe des Lebens einiges ändern wird, so kann man doch ein klareres Bild von sich finden, wenn man über diese Fragen intensiv nachdenkt.
  • Vielleicht möchtest Du Dir Hilfe suchen, Karriere & Entwicklung bietet ab Juni jeden zweiten Samstag Workshops oder Einzelcoachings an.
  • Suche Dir einen Ausgleich. Wichtig ist auch im größten Stress, Hobbys und gerade Sport nicht zu vernachlässigen. Mindestens einmal am Tag muss der Kopf freigeschwitzt oder freigemalt oder… werden.
  •  

Informieren kommt vor dem Studieren

In jedem Jahr entstehen an den meisten Hochschulen und Unis neue Studiengänge. Aber bei dieser Wahl ist es sicher besser sich auf Bewährtes zu konzentrieren. Auch wo ich studieren werde, sollte genau durchdacht werden. Svenja Hofert hat sich in einem ihrer letzten Blogartikel damit beschäftigt, Wie der Bachelor und Master gefunden werden kann, der passt. Es ist auch wichtig ob eine Uni einen guten Ruf hat oder nicht. Man sollte bedenken, dass man den Heimatort erst einmal nur für eine Übergangszeit verlässt.

 

Wenn Du Unterstützung suchst, helfe ich Dir.  Schreibe mir gern an skubella@kexpa.de

 

Herzliche Grüße, Maja Skubella

Kategorie: Berufseinstieg