Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Tipp: Wichtige Facts über gültige inhaltliche Lebenslaufstandards

"Es hat alles einen Anfang. Es hört alles einmal auf! Und das was dazwischen liegt nennt man Lebenslauf..." so ähnlich von H. Knef. 

In der heutigen Zeit gibt es viel Gestaltungsspielraum im Lebenslauf. Aber verschiedene Standarts sind eben doch im Lebenslauf zu beachten: 

 

  • Tabellarischer Lebenslauf rückwärts-chronologisch, in dem links die Zeitleiste und rechts Funktionsbezeichnungen, Unternehmensnamen und die Tätigkeiten als Liste.
  • Die aktuellen Tätigkeiten sind immer ausführlicher beschrieben als die länger zurückliegenden. Motto: Das wichtigste zuerst und ausführlich.
  • Erfolge sind in oder unterhalb der Tätigkeiten genannt, sofern es sich um akademische Berufe handelt. Mögliche Bezeichnung: Beiträge zum 
    Geschäftserfolg. 
  • Es wird deutlich, was ihr höchster Schul- und Ausbildungsabschluss ist. 
  • Der Lebenslauf umfasst maximal 3 Seiten, wobei als solche extra ausgewiesene Anhänge nicht 
    zählen. Wissenschaftliche Lebensläufe und Lebensläufe von Spezialisten können alles zusammen schon mal 10-12 Seiten umfassen. Bei 
    so viel Material macht eine Dossierartige Gliederung in Abschnitte Sinn: Der eigentliche Lebenslauf ist hier nur Teil einer mehrgliedrigen 
    Bewerbungspräsentation und sollte sich dann auch nur auf 3 Seiten beschränken.
  • Üblich ist eine Rubriken-Einteilung, die mindestens enthält: Berufserfahrung, Ausbildung, Zusatzqualifikationen, Kenntnisse IT 
    und Sprachen. 
  • Vor- und Nachnamen, gern auch in der Kopfzeile unterbringen.
  • Aktuelles Datum unter den letzten Satz des Lebenslaufes setzen.
Kategorie: Selbstlernkurse