Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Tipp 4 zu den Kaffeeflecken: Die Betreffzeile richtig ausfüllen

 

 

Auf dem Weg durchs Internet mutieren E-Mail Bewegungen häufig.
 
Fortsetzung der Serie typischer Fallen:
 
Falle 4: Betreffzeile ist nicht richtig ausgefüllt:
 
Alles, was der Empfänger nicht kennt oder was ihm verdächtig erscheint löscht er – aus Angst vor Spam, also unerwünschte E-Mails. Deshalb macht es keinen Sinn, werbliche Aussagen in die Betreffzeile zu schreiben. Fatal wäre es auch, ganz auf ein solches „Subject“ zu verzichten, 
denn ein leeres Feld gilt als der Indikator für Spam schlechthin. 
 
So machen Sie es besser: 
Schreiben Sie in die Betreffzeile, was sich in der E-Mail befindet. Normalerweise ist dies eine „Bewerbung 
als – Ihre Stellenanzeige in XYZ“ oder „Lebenslauf wie besprochen – unser Gespräch“.
 
Kategorie: Selbstlernkurse