Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Tipp 2: Vermeiden Sie Kaffeeflecken in der E-Mail Bewerbung

 

Auf dem Weg durchs Internet mutieren E-Mail Bewegungen häufig.
typische Fallen:
 
Tipp 2. Die Absender-Angaben sind unprofessionell
 
Von SUSI34@GMX? Wenn der Personaler so einen Absender sieht, ist er irritiert. 
Da kommt eine E-Mail von GMX, Nickname oder Susanne ohne Nachnamen. Vielfach sind E-Mail-Adressen 
unprofessionell eingerichtet. Die Empfänger sehen statt Vor- und Zunamen des Bewerbers irgendwelche Begriffe, 
Codenamen oder gar Zahlenkombis. Den Bewerbern ist das oft nicht bewusst, da sie es selbst ja nicht sehen. 
 
So machen Sie es besser: 
Machen Sie die Probe aufs Exempel. Am Beispiel Outlook Express: Wählen Sie den Menüpunkt Extras und 
hier Konten. Mit der Registerlasche „E-Mail“. Betätigen Sie den Knopf „Eigenschaften“. In der folgenden Ansicht sehen 
Sie unter Name das, was der Empfänger sieht, wenn er Ihre E-Mail bekommt. Hier sollte weder ein leeres Feld sein noch 
eine E-Mail-Adresse stehen, sondern Ihr Vor- und Zuname. 
 
 
Kategorie: Selbstlernkurse