Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Blog - Tag: lebenslauf

"Es hat alles einen Anfang. Es hört alles einmal auf! Und das was dazwischen liegt nennt man Lebenslauf..." so ähnlich von H. Knef. 

In der heutigen Zeit gibt es viel Gestaltungsspielraum im Lebenslauf. Aber verschiedene Standarts sind eben doch im Lebenslauf zu beachten: 

 

Wir möchten Ihnen verschiedene Methoden vorstellen, mit denen Sie souverän mit Lücken in Ihrem Lebenslauf  umgehen.
 
Kaschiermethode
  • Sie tarnen Lücken, in dem Sie andere Jobs – z.B. eine Reihe von Jobs im Ausland - zusammenziehen und die nicht belegte Zeit darin verschwinden lassen. Das ist vollkommen legitim. Es muss auch nicht mehr jede Episode ihres Berufslebens nachgewiesen werden.
Ein Profil ist die strukturierte Darstellung eines Unternehmens oder einer Person. Ziel ist es, ein Unternehmen oder eine Person
anhand von prägnanten Informationen vorzustellen.  Ein Profil sollte Ihre Kompetenzen auf den Punkt bringen und anhand von Projektbeschreibungen erläutern. Es sollte das enthalten, was für einen Job oder ein Projekt wichtig ist – und nichts darüber
In der IT ticken die Uhren anders. Ein einfacher Lebenslauf reicht nicht als Bewerbung aus, gefordert sind zusätzlich
Projektlisten und Skill-Matrix. Freiberufler stellen sich üblicherweise sogar ohne Lebenslauf vor. Sie nutzen aber
auch Projektlisten und eine Skill-Matrix. Außerdem benötigen Sie eine aussagekräftige und werbliche
Legen Sie fest, was Sie bei Ihrer  Jobsuche genau tun. Dabei gibt es diverse Möglichkeiten. Aktivieren Sie Kontakte. Wie sind Sie vernetzt oder könnten es sein? Sind Sie eigentlich schon bei Xing, Linkedin? Das erhöht auf jeden Fall Ihre Findbarkeit. Sprechen Sie auch Headhunter an.
Hallo liebe KEXPA - Besucher.  Ich freue mich über ihr Interesse an KEXPA Produkten und möchte Sie bei Ihrer Suche gern unterstützen. 
Ich heiße Maja Skubella und arbeite als Kommunikationswirtin und Beraterin seit einigen Jahren im Büro für Karriere & Entwicklung bei Svenja Hofert.  
 
Es geht nicht darum, was der Arbeitgeber für Sie tun kann, sondern  welchen Nutzen Sie dem Unternehmen bringen. Sammeln Sie alle Formulierungen, die dem Entscheider, die Sicherheit geben, mit Ihnen die richtige Wahl zu treffen. Stellen Sie dar,  was Sie  erfolgreich getan haben. Natürlich sollte alles, was Sie auswählen zu den Anforderungen im Stellenprofil passen. Was ist die aus Ihrer Sicht wichtigste Eigenschaft für diese Stelle.

Gute Anschreiben sind für den Leser geschrieben und dies von Anfang an. Wenn der Entscheider etwas liest, was er so noch nicht gesehen hat, atmet er auf. Endlich mal etwas anderes, als diese ewig gleichen Einleitungen.  Auch nach dem Weglegen, bleiben Sie im Gedächtnis, da Sie mit Ihrem Einstieg einen Wiedererkennungswert geschaffen haben. Auch bei konservativen Firmen kommt ein individueller erster Satz gut an.

Klären Sie zu Beginn, wer Ihr Anschreiben liest. Es gibt Unterschiede zwischen  größeren  und kleineren-mittelständischen Unternehmen. Bei größeren Firmen sind dem eigentlichen Fachverantwortlichen noch ein Recruiter und die Personalabteilung vorgeschaltet. Der Recruiter trifft die Erstauswahl, im Wesentlichen überprüft er die Übereinstimmung mit der Anzeige.  Bedenken Sie, er steckt nicht im Thema.

Seiten