Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Blog - Tag: Zeugnis

Am Ende jedes Jobs wollen wir in Deutschland ein super Arbeitszeugnis als Beweis und Verdienst unserer geleisteten Arbeit erhalten. Dafür kämpfen wir, manche sogar mit Rechtsbeistand, wenn sie sich nicht mit ihrem Arbeitgeber einigen können. Mehr als 20.000 Prozesse werden jedes Jahr wegen Arbeitszeugnissen geführt. Nirgends sonst in der Welt, außer vielleicht noch in der Schweiz wird so ein Aufwand betrieben.

 

 

 

 

Aufbau der Arbeitszeugnisse

 

Einleitung

Egal ob Sie selbst gekündigt haben oder Ihnen gekündigt wurde: Sie haben Anrecht auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Wurden Ihre Leistungen etwa mit Zielvereinbarungen dokumentiert, brauchen Sie sich keine Sorgen machen: Dann gibt es ausreichend Belege für die erbrachte Leistung. Keine Angst vor einem „Rachezeugnis“, das ist ganz leicht anzufechten.

Gründe den "alten" Arbeitgeber zu verlassen gibt es viele. Es gibt die Personen, die gehen müssen, aufgrund von Umstrukturierungs- oder Stellenabbaumaßnahmen oder aber aufgrund von unüberbrückbaren Differenzen mit Vorgesetzten oder Kollegen. Manche sind so unzufrieden, dass Sie von sich aus beim derzeiten Arbeitgeber kündigen.