Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Blog - Tag: karriere

Gestern rief meine verzweifelte Freundin an. Sie braucht ganz dringend meine Hilfe. Ihre bis dato super angepasste, fleißige Tochter ist mitten in der Pubertät angekommen. Keine Lust auf Schule, permanent müde, ohne Pläne und das Schlimmste für meine Freundin, die Noten verschlechtern sich. Meine Freundin hat sich fast überschlagen in der Angst, dass ihre Tochter bei dieser Einstellung und diesen Noten wohl jeden Traumjob vergessen kann. Genau und hier ist das nächste und eigentliche Problem, was sie beim Aussprechen fast zum Weinen brachte.

Sichtbar sein und werden – das ist das große Motto aller sozialen Netzwerke. Wer sich  selbst darstellt und positive Sichtbarkeit erhöht kann aus der anonymen Angestelltenmasse ausbrechen und etwa durch einen Jobwechsel wieder auf den persönlichen Karrierepfad zurückkehren. Doch mit den Chancen gehen auch Risiken einher, wie die letzten Skandale rund um das Thema Datenschutz und Sicherheit gezeigt haben.

Kennen Sie das Mooresche Gesetz, welches besagt, dass sich alle zwölf bis 24 Monate die Prozessorleistungsfähigkeit verdoppelt? Ähnliches könnte man auch denken, wenn man sich die Geschichte der Bewerbung näher anschaut. War der Verlauf vom 18. bis ins späte 20. Jahrhundert noch eher betulich, hat sich auch hier in den vergangenen Jahren die Entwicklung massiv beschleunigt. Im vierten Teil unserer Serie blicken wir auf die ab 2000 aufkommende Online-Bewerbung und weitere Standards.
 

Der Markt für selbständige Coaches wird zunehmend schwieriger. Wer nicht aus dem Personalbereich kommt oder in verschiedenen Branchen Führungserfahrung gesammelt hat, wird es schwer in diesem umkämpften Markt noch ein Bein auf den Boden zu bekommen. „Ein Buch, ein bißchen Posing und das ©an eine Wortschöpfung kleben – das war früher mal ein Weg“, sagt Karriereexpertin Svenja Hofert.

Knapp 47 Prozent der Deutschen spielen derzeit mit dem Gedanken, den Job zu wechseln. Die Gründe dafür sind vielfältig, doch oft sorgen fehlende Karriereaussichten für Frust. Warum also nicht sein eigener Herr werden und Ideen künftig ohne querschießende Kollegen, inkompetente Chefs oder quälende Strukturen durchsetzen.

Geld, Gold, ein sorgenfreies Leben – wofür stehen Sie morgens auf? Untersuchungen zeigen, dass extrinsische Motivationen wie ein größeres Büro oder ein höhere Gehalt nur kurzfristig wirken. Viel wichtiger sind die intrinsischen Motivationen. Der KEXPA-Karriereanker-Test nach Edgar H. Schein zeigt, ob Sie zum Unternehmer taugen und wonach die eigene Karriere ausgerichtet werden sollte.

 

Dass Selbst- und Fremdbild häufig auseinanderklaffen, machen sich Reality-TV-Formate zur Belustigung viele Zuschauer häufig zu nutze. Dabei ist die Analyse des eigenen Selbstbildes und aller Äußerungen von Dritten zur eigenen Person, Tätigkeit oder Marke mit dem neuen KEXPA-Fragebogen zum Selbst- und Fremdbild kein Hexenwerk. Darüber hinaus leistet eine derartige Analyse einen wertvollen Beitrag zum weiteren positiven Karriereverlauf.

 

Die Arbeitswelt der Zukunft wird mit unserer heutigen nur noch wenig gemein haben. Doch wie behalten Eltern den Überblick über Trends und Entwicklungen bei Studien- und Ausbildungszielen? Ein neuer KEXPA-Selbstlernkurs „Dein Studien- oder Ausbildungsziel finden“ richtet sich vor allem an Jugendliche, die vor den ersten wichtigen Weichenstellungen stehen und eignet sich daher bestens als Geschenk zu Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten.

 

Die Welt um uns herum ist nicht erst seit der Digitalisierung in dauerhafte Bewegung geraten. Das hat auch unmittelbare Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Schon seit Jahren geistert der Begriff von der „Generation Y“ durch Magazine und Blogs. Doch lässt sich Karriere wirklich noch planen? Wie sehen die Jobs der Zukunft aus? KEXPA sprach mit Svenja Hofert, Karriereexpertin und Autorin des Ratgebers „Erfolgreich in der Jobwelt der Zukunft“.

 

Seiten