Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Stark, stärker, Stärken

Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen.  Mahatma Gandhi

 

Charlotte wurde von Ihren Eltern schon sehr früh im Konservatorium angemeldet. Zum einen war für die Eltern klar, dass ihr Kind auf jeden Fall ein Musikinstrument erlernen soll und sich ihre Tochter auch sehr für Musik interessiert. Charlotte gefiel das Klavierspielen so gut, dass sie es unbedingt irgendwie in ihren späteren Beruf integrieren möchte. 

Stärken ist der am  häufigsten verwendete Begriff  für das, was Sie gut können. 

Das hat vielleicht damit zu tun, dass im Vorstellungsgespräch die Frage nach den „Stärken und Schwächen“ immer wieder gestellt wird. Wichtig ist, sich im Vorfelde ausführlich damit zu beschäftigen, damit Sie nicht den Personaler langweilen mit Antworten, die er bereits "zu oft" gehört hat, wie auch die Karrierebibel schreibt. 

Für Stärken gibt es aber auch noch andere Namen. Zum Beispiel die Begriffe Fähigkeit und Fertigkeit. Wobei eine  Fähigkeit angeboren,  also in die Wiege  gelegt wurde. Eine Fertigkeit ist dagegen etwas, das erlernt  und durch konsequentes Üben  verfestigt worden ist. Manchmal wird Fertigkeit eher für handwerkliches Vermögen  verwendet,  also wenn  jemand z.B. sehr gut Nähen, Reparieren oder auch Klavier spielen kann.

 

Talent allein reicht nicht aus

Gibt es etwas, das Ihnen in die Wiege gelegt worden ist? Oder wurde das, an was Sie gerade denken, doch erlernt? Diese Unterscheidung ist  nicht leicht  zu treffen. Manchmal kommt ja auch alles zusammen: wie bei  Charlotte, das Interesse an der  Musik, die Fertigkeit, das Instrument Klavier spielen zu können und die Stärke, das tägliche Üben auf sich zu nehmen.

Ein Talent ist eine sehr große Fähigkeit oder eine Fertigkeit. Ist es in die Wiege gelegt?   Neuere Forschungen sagen: Talent ist auch sehr viel Übung. Es mag sein, dass ein Sportler   ideale körperliche Voraussetzungen hat, um erfolgreich zu sein, gehört regelmäßiges Training  dazu, sonst wird dieses Talent verkümmern. Genauso ist es bei Musikern. Gerade im Bereich der Klassischen Musik werden ohne tägliches Üben, trotz einer gewissen angeborenen Musikalität, keine Erfolge erzielt. 

Stehen Sie als junger Mensch vor der sehr schwierigen Aufgabe ein Studienziel zu finden oder eine Ausbildungsentscheidung zu treffen? Fragen Sie sich, ob der erste Berufswunsch  dafür eine Relevanz hat?  

 

Stärken Navigator

Der Stärken Navigator wird Ihnen bei Ihren Fragen behilflich sein. Hier ein Auszug:

• Was können Sie richtig gut? 

• Wo und in welcher Situation hat sich das genau gezeigt?

• Was fällt Ihnen besonders leicht? Ein Beispiel für eine Situation?

• Woran haben Sie riesig Spaß oder wenigstens ein bisschen? 

• Was haben andere an Ihnen als Stärke bemerkt? In welchem Zusammenhang?

 

Zu diesem Artikel empfehle ich Ihnen den Blogartikel von Svenja Hofert "Was sind meine Stärken und Talente"

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Diese können Sie mir gern an: skubella@kexpa.de senden.

Herzliche Grüße, Ihre Maja Skubella

 

Kategorie: Stärken und Schwächen Navigator