Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Ich habe ein Vorstellungsgespräch – merkt man, dass ich unsicher bin?

„Juhu! Eine Einladung zum Vorstellungsgespräch und dann auch noch bei meinem favorisierten Unternehmen !“  Darauf folgen jedoch häufig Gedanken wie: „Hilfe, wie verkaufe ich mich am besten.“ oder „Ich  muss mir unbedingt Lektüre kaufen und mich richtig gründlich darauf vorbereiten.“

 

Es sind die Vorbereitung und die Haltung im Vorstellungsgespräch, die den Unterschied ausmachen!

 

Tipp: Denken Sie darüber nach, wie Sie zu dem Vorstellungsgespräch stehen. Was könnte Ihrem Erfolg im Weg stehen?

 

Versuchen Sie sich vor dem Termin nicht verrückt zu machen und nicht zu viele Materialen über das Thema zu lesen. Das kann auch einen nachteiligen Effekt haben und eher verunsichern. Lernen Sie für Ihre Vorstellung keine Sätze auswendig und versuchen Sie nicht irgendwelche vermeintlichen Small Talk Floskeln zu üben. Es wird nicht klappen. Ein absolutes No Go sind auch Zettel mit Stichpunkten, auf denen Sie ganz offensichtlich ablesen, peinlich!

 

Tipp: Lieber einmal einen nicht ganz so ausgefeilten perfekten Satz als ein auswendig vorgetragenes Lebenslaufgedicht.

 

Wirklich jeder ist aufgeregt, vor einem wichtigen Vorstellungsgespräch.

 

Machen Sie sich für Ihr Vorstellungsgespräch bewusst:

Zur gleichen Zeit, in der Sie gerade in Ihrem Vorstellungsgespräch sitzen, haben viele andere Menschen auch eins, Sie sind also nicht allein.

Auch die Person, die Ihnen im Vorstellungsgespräch gegenüber sitzt war irgendwann einmal in so einer Situation.  Perfekt ist langweilig, auch für den Entscheider, authentische, sympathische und menschliche Personen sind gefragt.

Lesen Sie dazu gern auch den interessanten Artikel von Svenja Hofert: „Vorstellungsgespräch naturell“

 

Wichtige Infos für Ihr Vorstellungsgespräch:

  • Werden Sie sich Ihrer Einstellung bewusst. Unsicherheit strahlt man ebenso aus wie Überheblichkeit.  Auch Unklarheit über die eigenen Ziele macht sich meist bemerkbar. Wieder andere erleben die Gesprächssituation ähnlich wie ein Versuchskaninchen im Labor und reagieren mit unterschwelliger Aggression
  • Informieren Sie sich über das Unternehmen – Profil, Geschäftsführer, wichtige Entscheider, Produktpalette, laufende Werbekampagnen
  • Bestellen Sie sich Kunden- bzw. Mitarbeitermagazine
  • Suchen Sie auf Xing nach möglichen Gesprächspartnern zu dem Unternehmen
  • Versuchen Sie  die Unternehmenskultur zu ergründen
  • Wer vor dem Gespräch über mögliche Antworten nachdenkt und sie sich bewusst macht, kann leichter darauf zugreifen.
  • Rubrik „Erzählen Sie mal über sich“
  1. Fassen Sie im Vorstellungsgespräch kurz zusammen wer Sie sind und was Sie herausstellt.
  2. Erzählen Sie kurz in einer kleinen Geschichte wie Sie gerade zu diesem Studium oder Ausbildung gekommen sind
  3. Zeigen Sie an Hand Ihres Lebenslaufes warum Sie besonders für die Stelle geeignet sind.
  4. Erzählen Sie etwas zu Ihrer Freizeit
  5. Zum Schluss sagen sie etwas zu Ihrer Motivation für genau diesen Job.
  • Schauen Sie sie sich noch einmal kritisch Ihre Bewerbungsunterlagen an. Wenn Sie sich schwieriger zu kommunizierender Punkte im Lebenslauf bewusst sind, sollten sie sich bereits jetzt eine kluge Antwort überlegen.
  • Denken Sie darüber nach, was Sie anziehen. Vermeiden Sie zu starke Duftnoten bei Parfüm oder After Shave.
  • In technischen und stark wissensorientierten Bereichen werden oft Fachfragen gestellt. Mitunter wird ein Kollege bestellt, der fachlich kompetent ist und Sie befragen kann. Seien Sie immer auf dem neuesten Stand. Überlegen Sie sich, was in Ihrem Fachgebiet für Fragen gestellt werden könnten. Wie ist Ihre Meinung zu...? Was wissen Sie genau zu...? Was halten Sie von der Neuentwicklung XY?

Zu diesem Blogartikel über das Vorstellungsgespräch empfehle ich Ihnen den Selbstlernkurs: Erfolgreich im Vorstellungsgespräch und das Feedback .

Lesen Sie dazu den Blogartikel von Svenja Hofert: "0,3 Prozent: Wie unwahrscheinlich Einladungen auf Vorstellungsgespräche wirklich sind – und an welchen Schrauben Sie drehen können" oder den Blogartikel von Bernd Slaghuis: "10 Dinge, die Bewerber im Bewerbungsgespräch unbedingt beachten müssen."

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg für Ihr Vorstellungsgespräch

Maja Skubella

Über mich: Ich habe mehr als 1.000 Bewerbungsunterlagen geprüft und etliche davon auch gemeinsam mit den Kunden optimiert. Ich habe dabei gesehen, wie wirksam schon einfache Maßnahmen sein können.
Ich nutzte dabei meine vielfältigen Erfahrungen im Marketing- und Personalbereich und die jahrelange Ausbildung "on the job" durch Svenja Hofert. Ich berate Absolventen, Berufseinsteiger und Wiedereinsteiger in Sachen Neuorientierung, Bewerbungsstrategie und Vorstellungsgesprächstraining.

 

Kategorie: Erfolgreich im Vorstellungsgespräch