Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Goodbye Postbewerbung?

Karsten hat erfolgreich Wirtschaftsinformatik studiert und nun seinen Bachelor of Science verliehen bekommen. Nun will er sich bei verschiedenen Unternehmen bewerben. Seine Vita, Zeugnisse und Anschreiben hat er fertig aufbereitet. Jetzt überlegt er, in welcher Form er die Bewerbungen versenden soll – in Papierform oder als Elektronische Bewerbung?

 

Was spricht für die E-Mail Bewerbung

Es ist deutlich kostengünstiger, kein Porto, kein Foto, keine Kopien, kein Papier, keine Bewerbungsmappe, keine Tinte. Die Materialien entfallen und die Gedanken darüber auch. Für die Firmen sind E-Mail Bewerbungen auch viel günstiger und schneller zu bearbeiten. Die großen Postberge entfallen und die Weiterleitung an andere Fachabteilungen ist leichter und es wird  Zeit und Geld für die Rücksendung der Unterlagen gespart.

 

Was spricht für die Bewerbung per Post

Die Erfahrung zeigt, dass sich manche BewerberInnen bei Onlinebewerbungen nicht so viel Mühe geben, wie bei Bewerbungen per Post. Oft wird auch nicht individuell auf jedes Unternehmen eingegangen. Die Verlockung bei E-Bewerbungen ist groß, Massenbewerbungen mit standardisierten Anschreiben zu versenden. Ein großer Vorteil der Bewerbung per Post ist, dass die Bewerber zeigen können, wie sauber und ordentlich sie arbeiten. Die Bewerber können ein Foto vom Fotografen an Ihren Lebenslauf heften. Außerdem sieht es gut aus, wenn die Bewerbung sauber und handschriftlich unterschrieben wurde.

 

Aber Fakt ist, das Ende der Papierbewerbung rückt näher

 

Bereits im Jahr 2011 bewarben sich über 80 % der Stellenbewerber in einer elektronischen Form. Dabei unterscheiden wir die E-Mail-Bewerbung und die Online-Formular-Bewerbung. Beides nennen wir E-Bewerbung – einfach für elektronische Bewerbung.

Die E-Mail-Bewerbung ist eine normale Bewerbung, die über ein Mailprogramm verschickt wird. Bei einer Online-Formular-Bewerbung handelt es sich um eine Software, die ein Stellenmarkt oder ein Unternehmen bereitstellt. In dieses tragen Sie ihre Daten und Infor- mationen ein. Dazu laden Sie Dokumente hoch, etwa Ihren Lebenslauf, Zeugnisse usw.

Die meisten Unternehmen lassen Bewerbern die Wahl, sich per Formular oder E-Mail zu bewerben. Im Zweifel entscheiden sich die Meisten aufgrund des größeren Gestaltungsspielraums für die E-Mail.

 

Aufgepasst, keine Kaffeeflecken in der E-Bewerbung:

  • Seriöse E-Mailadresse: Wer sich mit superknaller@web.de bewirbt, darf sich nicht wundern, wenn kein Antwort eingeht. Besser nachname@domain.de.
  • Betreff der Mail: Bereits der Betreff sollte aufschlussreich sein. Die Kennziffer, sollte eine vorhanden sein, nicht vergessen
  • Dokumente im PDF-Format versenden. Im Bodytext der Mail, ein  verkürztes Anschreiben verfassen. Eingescannte Versionen von Arbeitszeugnissen sollten auf Größe optimiert und nicht unbearbeitet eingebunden werden.
  • Bewerben Sie sich nur über ein Online-Formular, wenn das Unternehmen Ihnen keine andere Alternative lässt. Meist lässt eine E-Mail Ihnen größere Flexibilität.
  • Online-Bewerbungen werden vor allem von größeren Unternehmen und Konzernen aus Kostenspargründen eingesetzt. Halten Sie sich das vor Augen. Wenn Sie nicht auf den ersten Blick als Talent erkennbar sind, werden Sie durch das Raster fallen. Lügen fallen auf. Wenn Sie z.B. bei der Abiturnote mogeln, wird ein späterer Quercheck das aufdecken können. Sie tun sich damit keinen Gefallen.
  • Halten Sie Ihren Lebenslauf parat sowie Bausteine, Texte für mögliche Anschreiben, oder zur Ergänzung der Stationen im Lebenslauf.
  • Vergessen Sie auch in einem Online-Formular nicht, sich über Freizeitaktivitäten und Ehrenämtern zu äußern, wenn das Formular Sie danach fragt. Manchen Unternehmen ist dieser Punkt gerade bei Absolventen extrem wichtig.
  • Machen Sie sich eine Kopie von der Bewerbung, damit Sie im Vorstellungsgespräch noch wissen, was Sie geschrieben haben. Speichern Sie dazu das Formular oder drucken Sie die Seite aus. Wenn das nicht geht (auf Grund besonderer Programmierung) fertigen Sie Bild-schirmfotos an.  

 

Sollten Sie Fragen haben oder konkrete Hilfe benötigen, können Sie sich gern an mich unter skubella@kexpa.de 

Kategorie: Bewerben & Karriere