Leer

Summe: 0,00 €

KEXPA

E-Books und Selbstlernkurse von Karriereexperten.com

Gesundes Wachstum – durch klare Positionierung

Positionierung bedeutet, Position zu beziehen. Das heißt Stärken und Qualitäten Ihres Angebotes so herauszustellen, dass sich Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung von anderen positiv abhebt, einfach anders ist und die anvisierte Zielgruppe anspricht. Die große Kunst bei der Positionierung ist Klarheit zu schaffen und sich zu spezialisieren.  Dabei gilt es immer wieder aufs Neue branchenspezifisch, konjunkturell und bezogen auf die Zielgruppe abzuwägen. Visualisieren Sie Ihre Positionierung in einem Dreieck.  
Die Spitzen des Dreiecks werden zum einen von Ihren Kunden und Auftraggeber, zum anderen von Ihren Wettbewerbern und von Ihnen eingenommen. Im Zusammenspiel dieser drei Komponenten erkennen sie, was Sie tun müssen, um Erfolg zu generieren.
 

Fragen die Ihnen beim Orientieren und Einordnen helfen

Ist Ihr Angebot verständlich?
Fühlt sich Ihre gewünschte Zielgruppe auch angesprochen?
Was können Sie was die Wettbewerber nicht anbieten?
Wie groß ist die Nachfrage?
Wie wollen Sie das Angebot verbreiten?
 

 

Was müssen Sie tun, um sich deutlich von Ihren Wettbewerbern abzuheben?

Je spezieller Sie sich aufstellen, je mehr nur Sie  (an‐) bieten können, desto weniger Mitbewerber wird es geben.  Allerdings wenn Sie zu spitz aufgestellt sind, birgt dies auch Gefahren. Lesen Sie dazu den Blogartikel von Svenja Hofert. Prüfen Sie im Vorfelde ob Sie mit Ihrem konkreten Angebot eine adäquate und geldbringende Zielgruppe erreichen können.
DieEingrenzung kann wie folgt aussehen. Wenn Sie das Produkt „Beratung“ anbieten, haben Sie eine Menge Konkurrenz. Der Markt ist voll von Beratern. Konzentrieren Sie sich aber auf einen Teilbereich zum Beispiel „Abiturienten und Absolventen und Weiterbildungsinteressierte“
reduzieren sich Ihre Mitbewerber. Auf einmal sind es nur noch zwei oder drei wirklich relevante Berater in Ihrem Umfeld. Oder Sie konzentrieren sich zunächst auf Beratung für IT-Profile. Sie werden merken, wenn Sie sich einmal einen Namen gemacht haben können Sie Ihr Angebot ausweiten.
Flexibilität ist auch ein sehr wichtiger Erfolgsbarometer, sei es zeitlich, als  auch im Bezug auf Ihr Angebot.

 

Das wichtige Wie!

Nicht nur was, sondern auch wie verkaufen Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Achten Sie auf die „Verpackung“. Welche Methoden verwenden Sie zum Beispiel als Karriereberater? Die Karriereexpertin Natalie Schnack spezialisiert sich zum Beispiel als Sichtbarkeits- und Selbstbehauptungscoach.

 

Wofür stehen Sie?

Bitte nennen Sie nur einen einzigen Begriff!“ Nur wer sein Angebot auf einen kurzen Begriff reduzieren kann, wird überregional und nachhaltig erfolgreich sein und höhere Honorare verlangen bzw. sein Produkt verkaufen und sein Projekt erfolgreich realisieren können. Zugleich ist es unternehmerisch effizient, sich auf einen zentralen Inhalt zu konzentrieren: Sie müssen sich nicht immer neu  einarbeiten, sondern können sich darauf konzentrieren, Ihr Thema zu vermarkten und in ihm immer besser zu werden.
Nach einer gewissen Zeit am Markt, meist ein bis drei Jahren, sollten Sie der erste sein, der Ihrer Zielgruppe einfällt, wenn es um das geht, was Sie anbieten.

 

Haben Sie Fragen, freue ich mich sehr über Ihre E-Mail. Herzliche Grüße, Ihre Maja Skubella

 

Kategorie: Positionierung